myGully.com Boerse.SH - BOERSE.AM - BOERSE.IO - BOERSE.IM
Zurück   myGully.com > Talk > Wissenschaft
Seite neu laden

Déjà-vu oder Traum aus der Zukunft?

Willkommen

myGully

Links

Forum

 
Antwort
Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 29.04.12, 08:44   #1
Shauny
Anfänger
 
Benutzerbild von Shauny
 
Registriert seit: Dec 2011
Beiträge: 8
Bedankt: 18
Shauny ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard Déjà-vu oder Traum aus der Zukunft?

Hey,

Ich hätte hier mal ne Frage zu nem interessanten Thema.
Es ist euch doch sicherlich auch schonmal passiert, dass ihr eine kurze Szene geträumt habt, und diese in nächster Zeit wahr geworden ist, genau so wie ihr sie geträumt habt?
Wie funktioniert das?

MfG
Shauny ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 29.04.12, 09:48   #2
macavelli0099
Newbie
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 94
Bedankt: 55
macavelli0099 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Meist bekommt das Hirn es nicht gebacken den Vergleich ordentlich anzustellen. Du träumst z.B. von einem Berg wo oben eine Tanne drauf ist. Nach 2 Wochen kommst du auf einen Berg wo tatsächlich ein Baum ist, aber keine Tanne sondern z.B. ne Eiche. Meist hast du vergessen, was das für ein Baum war und konstruierst Dir den Rest zusammen. Vergleichen kann man das auch ungefähr damit, wenn man Menschen verwechselt.
macavelli0099 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 01.05.12, 21:51   #3
humppel01
Erfahrener Newbie
 
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 170
Bedankt: 26
humppel01 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich habe das sehr sehr oft und es ist genauso wie es im traum auch wahr, es kommt mir dann in den sinn " ah ha, das habe ich doch geträumt " das ist völlig normal, aber wenn du irgendwie anschlag träumst, lieber nicht ignoriere
humppel01 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 01.05.12, 22:25   #4
macavelli0099
Newbie
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 94
Bedankt: 55
macavelli0099 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

@razor1945:
Die Tatsache, dass Du Dich nicht an Deine Träume erinnern kannst liegt höchstwahrscheinlich daran, dass du einen guten Schlaf hast Gratuliere!

Träumen tun wir in der REM-Phase (rapid-eye-movement); das ist irgendwann in der Mitte der Nacht. Bis wir aufwachen vergeht einfach zu viel Zeit, sodass das Gehirn die Träume wieder vergisst -> Man erinnert sich also nicht mehr daran, weils zu lange her ist, dass man geträumt hat.
Gibt ein ganz lustiges Experiment, dass man mal ausprobieren kann, um seine Träume noch zu "erwischen": Stellt euren Wecker mal (nicht unbedingt wenn ihr Arbeiten/zur Schule müsst) auf 3:30 Uhr, an einem anderen Tag mal auf 4:30 Uhr, mal auf 3:00 Uhr.... immer unterschiedliche Zeiten halt, bei denen ihr aus dem Schlaf "gerissen" werdet. Und haltet euch Blatt Papier und nen Stift bereit. Sobald ihr aufwacht, schreibt ihr auf, wovon ihr geträumt habt. Man träumt so gut wie immer was! Ich glaub pro Nacht sogar 5 Träume im Durchschnitt. Wichtig ist nur, dass ihr aus dem (Tief)Schlaf gerissen werdet, dann sind die Träume noch zu aktuell, als das man sie vergessen könnte.

Ihr werdet euch wundern, was alles aufm Zettel steht...
macavelli0099 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 02.05.12, 14:50   #5
macavelli0099
Newbie
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 94
Bedankt: 55
macavelli0099 ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ist ja auch egal wie man wach wird, hauptsache du wachst irgendwie auf
Notfalls fragst du deine Freundin oder sonst wen.
Aber ist ist am Thema vorbei...
macavelli0099 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 11.09.12, 21:31   #6
Higlav
begeisteter Neuling
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 24
Bedankt: 5
Higlav ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich hatte das auch mal: Ich war auf einem Platz mit einem Gebäude mit Kuppeldach im Hintergrund und vor mir liefen zwei Menschen (Ich habe sie im Traum nur als murmelnde Schatten wahrgenommen). ein paar sekunden später flogen 3 Tauben ca. 2 meter vor den Schatten nach links oben an einer Baumschulenreihe vorbei.
eineinhalb (!) Jahre später war ich mit meiner Mutter und meiner Schwester in der Stadt unterwegs. Ich lief ein wenig hinter ihnen her. Die Szene wiederholte sich (klar, da waren jetzt keine Schatten mehr) und ich blieb beim wiedererkennen perplex stehen...
__________________
Chuck Norris Meine Lieblingsantworten sind: 3, links - In GENAU dieser Reihenfolge...
Higlav ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.09.12, 02:22   #7
Sc3m0r
Anfänger
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 16
Bedankt: 3
Sc3m0r ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Die interessante Frage ist ja: Da solche Szenen meist ein paar Sekunden dauern, kann man, so bald man merkt, dass einem das was passiert bekannt vorkommt, den Rest der Szene vorraussagen?
Sc3m0r ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.09.12, 20:34   #8
Higlav
begeisteter Neuling
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 24
Bedankt: 5
Higlav ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Zitat:
Zitat von Sc3m0r Beitrag anzeigen
Die interessante Frage ist ja: Da solche Szenen meist ein paar Sekunden dauern, kann man, so bald man merkt, dass einem das was passiert bekannt vorkommt, den Rest der Szene vorraussagen?
Nunja, ich sprach es zwar nicht aus, aber als ich die "Kulisse" gesehen habe, dachte ich "uuund JETZT fliegen 3 weisse Tauben hoch" - und es geschah... Ich habe es nur aus lauter Erwartung, Spannung Perplexitätsdingsbums (XD) nicht laut ausgesprochen...
__________________
Chuck Norris Meine Lieblingsantworten sind: 3, links - In GENAU dieser Reihenfolge...
Higlav ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 13.09.12, 22:49   #9
MartHan
Lord Helmchen
 
Benutzerbild von MartHan
 
Registriert seit: Mar 2010
Ort: 3x3m Raum
Beiträge: 240
Bedankt: 99
MartHan ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Ich habe die meisten Déjà-vus während der Meisterschaftsspiele (Fußball) nach einem heftigen Kopfball. Letzten Sonntag war es mal wieder soweit.

Der Wissenschaftler würde sagen: "Die Schaltzentrale im Kopf spielt uns einen Streich."
Morpheus würde sagen: "Fehler in der Matrix."

p.s. Ich habe mich weder für die rote, noch für die blaue Pille entschieden
__________________
„Remember, remember the fifth of November
The gunpowder, treason and plot.
I know of no reason why the gunpowder treason
Should ever be forgot.“
MartHan ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.01.18, 12:40   #10
Platonius
Anfänger
 
Registriert seit: Mar 2011
Beiträge: 2
Bedankt: 0
Platonius ist noch neu hier! | 0 Respekt Punkte
Standard

Mein erster Beitrag hier ...

Die Forschung zu Schlaf und Träumen ist eines der spannendsten laufenden Forschungsgebiete. So richtig verstanden, was ein "Traum" ist oder wozu er dient, warum der Mensch überhaupt den Luxus von Träumen braucht, hat offensichtlich noch niemand.
Eine physikalische Grundlage und ein medizinisches Erklärungsmodell erklärt ja noch nicht die emotionale Erfahrung.

Die "Vorhersage" im Traum, das klassische Deja-Vu, um das sich die Frage dreht, definiert sich aber zusätzlich über ein Gefühl von der Bedeutung des Geträumten.
Im Nahhinein können Menschen, die so etwas empfinden, durchaus zwischen "alltäglichen" Träumen, meinetwegen elektrostatischen Entladungen im Gehirn während der REM-Phase, und "besonderen" Träumen unterscheiden.
Man hat den Eindruck, dass dieser Traum eine besondere Vorhersagekraft oder ein besonderes Gewicht besitzt.

Diese Erfahrung hat mich und viele Freunde von mir zunächst einmal umgehauen, aber es ist eben eine Tatsache, dass das Gehirn in der Lage ist, gerade Jetzt Erlebtes sozusagen "nachträglich" mit einem Traum zu verbinden.
Da berühren wir den religiös-philososphischen Bereich der "Vision", wenn wir eine Erklärung suchen. Oder wir sind bei der Frage: Schicksal oder "Zufall"?.

Die Naturwissenschaft ist im Umfeld der "Chaostheorie" ebenfalls in genau diesem "Problemfeld" aktiv.

Eine Mittelstellung zwischen Philosophie und Wissenschaft nimmt in dieser Frage der buddhistische Standpunkt ein, der von Wiedergeburten ausgeht und bei dem die genaue Einsicht in die Anzahl der vorherigen Leben, deren Ort und Verlauf zur Erkenntniserfahrung des historischen Gautama Buddha gehörten.
Hier geht man also davon aus, dass auch "Reflexe" und Erinnerungen aus vorherigen Leben zur menschlichen Existenz gehören, das "Deja Vu" ist also eine relativ kleine "Einsicht" in den Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt. Ent-Spannend.

Aus meiner eigenen Erfahrungswelt kann ich zu deiner Frage beitragen, dass ich für die Erfahrung des Eintretens von lange zurückliegenden Träumen bei ruhiger Analyse dankbar bin. Ich kann nicht erkennen, dass ich wegen dieser Träume etwas anders gemacht habe und bin auch nicht sicher, ob das tatsächlich möglich ist. Hier sind wir wieder bei einer anderen Frage, und die soll ein ander Mal diskutiert werden.

Aber an und für sich gilt auch hier: Lieber ein schlechtes Deja-Vu, als - garkeines.
Platonius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Forumregeln
Du kannst keine neue Themen eröffnen
Du kannst keine Antworten verfassen
Du kannst keine Anhänge posten
Du kannst nicht deine Beiträge editieren

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:09 Uhr.


Sitemap

().